Sempervivum heuffelii (syn. Jovibarba heuffelii)

Diese Art wurde früher zur Gattung Jovibarba gestellt. Es scheint, als würden sich die Rosetten teilen, da die Tochterrosetten direkt an der Blattbasis sitzen. Die Heimat liegt in den Karpaten und auf Bergen der Balkanhalbinsel. Er wird volkstümlich auch "Donnerbart" genannt wird und ist sehr pflegeleicht.
Sie ertragen auch große Trockenheit und die intensive Sonneneinstrahlung, die mittlerweile durch den Klimawandel immer öfter zu Problemen führt.
Auch ein nasser Winter kann ihm nichts anhaben. Unsere Pflanzen standen in manchen Jahren schon einige Wochen lang in Wasser und Eis. Ein großer Liebhaber von Sempervivum aus Großbritannien hat sich wegen der Misserfolge durch das feuchte Klima in seinem Land auf den Donarsbart spezialisiert.
Mittlerweile gibt es sehr viele Sorten. Sie sind noch einfacher in der Pflege als andere Sempervivum Arten und deren Hybriden. Diese Pflanzen sind zum Teil langsamer wachsend und daher sehr kostbar!
 
AVONIA Jhg. 30 - Heft 3/2012
Diese Ausgabe des Journals der Fachgesellschaft andere Sukkulenten mit 42 Seiten mit einem Beitrag von semper-vivum.de über den Donarsbart (S. heuffeliiu.a., darunter auch von Thomas Brand über: Endophyllum sempervivi - Rost an Dachwurz.
5,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Donarsbart Sortiment "Naturschönheiten"
-24%

Sie erhalten acht verschiedene Lokalformen dieser bezaubernden Art mit Namen. Wir haben eine tolle Auswahl in Form und Farbe für Sie zusammengestellt...

Nur 24,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 4 (von insgesamt 4)