Edelsteine

Es gibt viele Sempervivum Hybriden, die nach Edelsteinen benannt wurden. Bereits Karl Foerster benannte seinen Sämling im Jahre 1936 "Silberkarneol". Weitere sehr bekannte Klassiker erhielten diese Ehre in den früheren Jahren der Zuchtarbeit, wie 'Granat', 'Rubin', 'Smaragd' und vielen anderen. Auch bei uns entstand in den letzten Jahren ein hübscher Hauswurz mit interessanter Färbung namens 'Feueropal' der zu dieser Gruppe gehört.
 
Sempervivum 'Smaragd'

Ein Name mit vielen Gesichtern. Oft wurde im Großhandel kurzer Hand das Bildetikett dieser Sorte in die Töpfe gesteckt. Leider gibt es daher nicht wenige verschiedene Pflanzen in Kultur. Nach Bildern aus dem Sichtungsgarten in Weihenstephan dürfte diese Form die echte sein.

3,50 EUR
 
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 8 Artikeln)